27. November 2017

Mein Wunschzettel 2017 – Schmuck

Langsam wird es sehr kalt draussen, die Tage werden kürzer, die Nächte dafür länger und auch wenn man in den Kalender schaut merkt man, dass der Winter und somit auch Weihnachten vor der Tür steht. Omas und Mamas stehen Schlange und wollen wissen, was man sich den wünscht, der Mann rennt aufgeregt von A nach B, um es seiner Frau recht zu machen und ehe hier alles komplett im Chaos versinkt, habe ich einen kleinen Wunschzettel geschrieben.

Ich bin selbst eine, die den Zeitdruck braucht, so mache ich die ersten Weihnachtsgeschenke nächste Woche erst, oder sagen wir besser…..ich fange nächste Woche damit an. Ich möchte es dieses Jahr ein wenig aufteilen und so wird es wohl zwei oder vielleicht drei Posts zu meinem Wunschzettel geben. Eröffnen möchte ich die Reihe mit den Schmuckwünschen.

Doch bevor ich jetzt anfange möchte ich betonen, das Wunschzettel nicht heißt, dass mir die Sachen alle geschenkt werden müssen. Es dient eher als Ideensammlung, das Meiste davon werde ich mir selbst nach und nach kaufen.

Das ich ja recht flippig bin, das ist euch schon aufgefallen. Ich mag es von schlicht bis kitschig oder eben sehr rockig. Mein Kleidungsstil ist hauptsächlich rockig schwarz und nur sehr selten sieht man mich mal in einem eleganten Kleid oder mit Rock. Darum muss mein Schmuck auch so gut wie überall dazu passen, farblich bin ich ein Fan von warmen Goldtönen und Silber. Meine erste Anlaufstelle für Schmuck war der Onlineshop von Christ, wo ich auch sofort fündig wurde.

Da ich keine Uhr besitze und es mich gerade im Winter immer aufregt erst mal nach meinem Handy zu kramen, wünsche ich mir schon lange eine Armbanduhr. Liebäugeln tue ich am meisten mit den Daniel Wellington Uhren, da sie schlicht, aber dennoch schön anzusehen sind.

Armbänder dürfen bei mir auch nicht fehlen, jedoch mag ich es da eher rockig, also gern mit Lederband und leicht anzuziehen. Das rote Band ist von Thomas Sabo und sehr minimalistisch gehalten, was mir wirklich gut gefällt. Das schwarz-rosegoldene ist von unser aller Liebling Guido, der ja auch eine eigene Schmuckkollektion hat.

Ketten und Ringe müssen auch immer sein! Die Marke Liebeskind gefällt mir schon etwas länger und zufällig habe ich sie nun auch beim Schmuck gefunden, darum musste das silberne Kettchen auf jeden Fall mit auf die Liste. Die andere Kette und die Ringe sind von der Marke Caï, die mir so gar nichts sagte, dennoch musste ich mich hier schon echt schwer entscheiden, sonst hätte ich den kompletten Shop auflisten können.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in meine Schmuckwünsche geben. Leider konnte ich beim vergangenen Black Friday Wochenende (welches noch bis heute Nacht geht) nicht zuschlagen, sonst wären es sicher weniger Wünsche geworden. Doch gerade nach dem Urlaub und vor der Weihnachtszeit, sitzt der Geldbeutel doch etwas stramm.

Wie gefallen euch meine Wünsche? Habt ihr auch Schmuckwünsche für Weihnachten?

 

Eine in Berlin lebende Vollblutfränkin - Gesundheits- und Krankenpflegerin - eine totaler Nerd - sechsfache Katzenmama und seit 2012 der Bloggerwelt verfallen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2012 - 2017 - Passion Beauty. Alle Rechte vorbehalten.