Im Frühling dreht sich bei mir immer alles um das Thema Einrichtung, Deko und Frühjahrsputz – ich liebe es, mit den ersten Sonnenstrahlen, die Wohnung auf Vordermann zu bringen. Ich glaube das hab ich von meiner Mama geerbt, die konnte es am Anfang des Jahres auch nie sein lassen, irgendwas im Haus zu verändern, neu zu gestalten, zu streichen oder zu basteln.

Die letzten Wochen habe ich mich über Vorhänge und Rollos informiert, da wir dringend etwas als Sichtschutz im Wohnzimmer brauchen. Die Frage war immer, wollen wir Vorhänge, die man dann immer „enthaaren“ muss, weil unsere Katzen die Fensterbank lieben, oder doch lieber Rollos, die pflegeleicht sind. Heute möchte ich euch mal ein paar unterschiedliche Rollos zeigen, die bei uns in die engere Auswahl kamen und am Ende zeige ich euch, wofür wir uns entschieden haben.

Plisee und Jalousie

Plisees und Jalousien

Plisees sahen wir das erste mal bei meiner Oma in der Küche und in der Krankenpflegeschule. Sie sind ganz praktisch zu verschieben, wie man sie gerade möchte. Es gibt sie in verschiedenen Farben, einfarbig und bunt. Man sollte jedoch genau ausmessen, damit sie auch direkt ins Fenster passen. Es gibt auch Varianten, die man ins Fenster klemmt, so muss man nicht mal bohren, was ein Vorteil in Mietwohnungen ist.

Die gute alte Alu-Jalousie, ich kenne sie schon so lange wie ich denken kann. Will man es hell, dann dreht am am Stab und sie öffnet die Lamellen, will man es dunkel, ebenso. Sie ist praktisch überall zu bekommen und teilweise sogar für einen spottgünstigen Preis. Wir haben uns jedoch gegen sie entschieden, da sie uns zu schwerfällig war und uns designtechnisch nicht gefallen hat. Empfehlen kann ich sie dennoch, aber eher für Räume die man gern abdunkelt, wie zum Beispiel im Fotozimmer.

Lamellenvorhang und Doppelrollo

Lamellenvorhang und Doppelrollo

Den Lamellenvorhang kennt man wohl am besten aus Schulen, Büros und Banken, zumindest hab ich diese Räume gleich im Kopf. Beim Stöbern musste ich aber zugeben, dass sie in verschiedenen Farbkombinationen gehalten, eine gute Alternative zum typischen Vorhang sind. Auch sie kann man verstellen, je nachdem wieviel Licht herein strahlen soll. Der einzige Nachteil, den ich jedoch persönlich finde ist, dass es kleine Räume noch kleiner wirken lässt, da man Lamellenvorhänge meist bodenlang wählt, vor allem wenn man eine Balkontüre neben dem Fenster hat.

Die Doppelrollos sind mir erst seit kurzem geläufig. Ich habe sie im Baumarkt das erste mal vor zwei oder drei Monaten gesehen, vielleicht sind sie mir vorher auch einfach nicht aufgefallen, wer weiß?! Man kann sie ohne Bohren und kleben ans Fenster anbringen und ebenfalls verstellen, dadurch, dass sie abwechselnd einen transparenten und einen farbigen Streifen haben, kann man gut einstellen ob sie viel Licht oder wenig Licht durchlassen sollen. Oder so eben auch einstellen, dass sei komplett blickdicht werden.

Alle Arten habe ich im Jaloucity gefunden, jedoch kann man sie sicher auch in jedem anderen Baumarkt, bei Amazon oder anderen Onlineshops finden.

Plisee fürs Dachfenster.

Sichtschutzrollo fürs Dachfenster.

Jalousie fürs Dachfenster.

Die Alternativen fürs Dachfenster

Wer jetzt in einer Dachwohnung wohnt und nur Dachfenster hat, für den habe ich auch einige gefunden. Lediglich die Lamellenvorhänge sind dafür nicht brauchbar. Alle anderen gibt es auch fürs Dachfenster, was ich wirklich genial finde. Die Montage ist genauso einfach wie beim normalen Fenster, jedoch muss man alle Rollos oben und unten festmachen. Ihr könnt ja mal hier im Onlineshop vom Dachfenster-Rollo-Shop stöbern. Auch Marken wie Velux sind hier vertreten.

Die Doppelrollos bei uns im Einsatz.

Unsere Wahl fiel auf die Doppelrollos, zum einen, weil man sie ganz einfach und praktisch aufhängen konnte, indem man sie ans Fenster klemmte. Die Methode nennt sich Klemmfix. Zum anderen haben wir uns überlegt, sollten sie uns nicht mehr im Wohnzimmer gefallen, dann können wir sie einfach raus in den Wintergarten hängen. Wobei wir da wohl noch nach Hitzeschutzrollos suchen werden, denn im Sommer hält Katze es kaum noch aus dort.

Was haltet ihr von Rollos und Jalousien, oder gefallen euch Vorhänge besser?