Hallo ihr Lieben,

ihr habt bestimmt schon davon gelesen, ich selbst hab das reis fit Pilzrisotto nun auch testen. Ich hab soviele negative Posts darüber gelesen, dass ich mich dafür beworben habe, um es selbst zu testen und ich muss sagen, pur schmeckt es wirklich nicht sehr gut, aber man kann es sehr lecker mit frischen Zutaten verfeinern. Ich hab ein paar mal rumprobiert und bin dann aber an einem Rezept hängen geblieben. Geliefert wurden mir 5 Beutel Pilzrisotto, drei Rezeptvorschläge (leider nicht vegetarisch oder pescetarisch) und nachgeliefert wurde mir ein Italienreiseführer von Marco Polo.

IMG_0352

Das sagt reis fit:

“Wie alle reis-fit "einfach lecker" Produkte ist auch das neue Pilz-Risotto besonders reich an Ballaststoffen und frei von konservierenden und geschmacksverstärkenden Zusatzstoffen. Das macht es zur perfekten Mahlzeit für alle ernährungsbewussten Risotto-Fans, bei denen italienischer Genuss auch mal schnell gehen muss.”

Zutaten:

IMG_0409

Nährwerttabelle:

IMG_0405

Das Risotto pur:

Die Anwendung ist denklich leicht, wie es für ein Fertiggericht auch sein sollte. Tüte auf, 100ml Milch rein und für 2 1/2 Minuten ab in die Microwelle. Dann kurz umrühren, ziehen lassen und fertig.

Wenn ich die Tüte aufmache, sehe ich ein “Reisbrikett” mit seltsamen grauen Stückchen drin, als ich die Milch rein habe, hab ich gehofft, dass mir der Beutel ja in der Micro stehen bleibt. Gott sei Dank ist sie das. Naja, nachdem der Beutel in der Micro war, sah das “Brikett” immer noch so aus und die Milch war noch unten drin gestanden. Nach dem Umrühren und ziehen lassen, hatte ich eine breiige Masse.

IMG_0395

IMG_0399

Ich hab es dann gewagt und ganz mutig eine Gabel probiert…..naja ich kann alle Reviews die ich bisher gelesen habe nur nachvollziehen. Es schmeckt sehr nach seltsamen Getreide, pampig und irgendwie ganz und gar nicht gut. Naja, ich bin aber nicht ich, wenn ich dem Produkt nicht noch eine Chance gegeben habe und so habe ich mit den anderen Beuteln rumexperimentiert.

Gleich die Zweite Variante hat mir so super geschmeckt, dass ich dabei geblieben bin und es nun hier für euch aufzeige:

Ihr braucht:

2 Beutel Reis Fit Pilzrisotto

250 ml Milch

etwas Öl

3 – 4 große frische Champignons

10 – 12 frische Cocktailtomaten

100 g Frühlings- oder Lauchzwiebeln

50 – 100 g Streukäse

5 – 10 frische Basilikumblätter

Gekörnte Brühe (Je nach Geschmack)

Zubereitung:

Tomaten, Champignons, Basilikumblätter und Frühlingszwiebeln waschen. Basilikumblätter klein, Tomaten halbieren, Champignons und Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden und mit ein bisschen Fett in einer Pfanne andünsten. Das Pilzrisotto dazu geben und zerkleinern, mit Milch aufgießen und unter ständigem Rühren köcheln lassen. Wenn ihr die gewünschte Sämigkeit erreicht habt, dann streut ihr den Streukäse darüber und schmeckt alles mit etwas gekörnter Brühe ab.

Fertig und Guten Appetit!

IMG_0397

IMG_0400

IMG_0401

IMG_0403

Das Ganze sieht dann so aus:

IMG_0404

Mein Fazit:

Also Pur finde ich das reis fit Pilzrisotto nicht sehr gut, jedoch kann ich mir gut vorstellen es wie in meinem Rezept beschrieben zuzubereiten und dazu auch nachzukaufen! Mit frischen Produkten verfeinert schmeckt es echt lecker und als Hauptmahlzeit mit einem kleinen Salat ist es auch wirklich komplett ausreichend. Wenn ich einen Teller davon gegessen habe, bin ich mehrere Stunden pappsatt und brauche nichts zusätzlich! Als pures Produkt also nicht sehr gut aber verfeinert der Hit!

Kennt ihr das Pilzrisotto von reis fit?

Liebe Grüße

weiß