Fahler Teint und müde, dunkle Augenringe? Kein Wunder, denn 73 Prozent der deutschen Frauen nehmen sich weniger als fünf Minuten Zeit für ihre tägliche Gesichtsreinigung und jede zweite geht bis zu einmal die Woche ohne Abschminken ins Bett – das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag von Demak’Up ergeben. Der Gesichtsreinigungsexperte ruft deshalb mit einer Detox Challenge Frauen dazu auf, ihrer Haut zehn Tage in Folge mehr Aufmerksamkeit und Pflege zu schenken. – Pressetext Svenska Cellulosa Aktiebolaget SCA SCA Hygiene Products Vertriebs GmbH

Mit diesem Zitat möchte ich mich aus meiner kleinen Auszeit zurückmelden. Ich darf an der ersten deutschen Demak’Up Detox Challenge teilnehmen und möchte euch gleich heute, am Tag 2, berichten, wie es mir gestern mit dem ersten wichtigen Punkt „Der Reinigung“ ergangen ist. Außerdem habe ich gleich mal ein kleines DIY Gesichtspeeling für euch, dass ihr selbst ziemlich schnell und ohne Großeinkäufe herstellen könnt.

Doch erst einmal zum Thema Detox selbst. Viele kennen die Entgiftungskuren wie Kohlsuppendiät oder ähnliches. Das Thema ist aber nicht nur zum Abnehmen relevant, nein, auch bei den Schönen und Reichen wird auf Detox geschworen. Vitaminbomben, gesunde Ernährung und Sport gehören da zum täglichen Brot. Bei der Demak’Up Challenge hingegen geht es nur um die Haut, denn diese wird von vielen sehr oft vernachlässigt. Ich und die anderen Blogger haben dafür eine Box mit jeder Menge Demak’Up Artikeln bekommen. Unter anderem auch Rezepte für selbstgemachte Masken, Peelings und mehr. Ich habe mir vorgenommen, jeden bis jeden zweiten Tag einen Artikel zu der zehntägigen Challenge zu schreiben und euch Tag für Tag durch die Detox Challenge zu führen. Angefangen hat die Challenge mit der Reinigung, die genauso wichtig ist wie alles cremen und abschminken. Hiefür habe ich euch eines der einfachen und schnell gemachten Rezepte ausgesucht und auch selbst getestet.

IMG_6822

Kaffee-, Olivenölpeeling

Die Schritte:

Vermische das Kaffeemehl mit dem Olivenöl und trage die Mischung in kreisenden Bewegungen auf die Haut auf. Ein bis zwei Minuten einwirken lassen. Anschließend mit einem Demak’Up Wattepad entfernen und das Gesicht mit lauwarmem Wasser abspülen.

Die Vorteile:
Olivenöl ist eines der weltbesten natürlichen, feuchtigkeitsspendenden Öle. Das Öl enthält drei wichtige Antioxidantien, die die Haut vor frühzeitiger Alterung schützen.

Kaffee enthält natürliche Inhaltsstoffe, die die Haut voller machen, sodass sie jünger und glatter wirkt und Fältchen weniger auffallen.

Extra:
Für dieses Peeling kannst du fein gemahlenen Kaffee aus der Packung nehmen oder selbst Kaffeebohnen mahlen. Achte aber darauf, dass du wirklich fein mahlst, da das Peeling sonst für die Haut zu grob sein kann.

20150605_192252_resized

Mein Fazit:

Ich war ziemlich erstaunt, ich liebe Kaffee ja wirklich, aber mir die Pampe ins Gesicht zu schmieren, war doch ein bisschen Überwindung. Der Duft war dennoch sehr angenehm und auch die Anwendung war super. Das Kaffeepulver hat richtig gut gepeelt und hat sich sehr schön auf der Haut verteilt. Danach habe ich das ganze mit dem Wattepad und warmen Wasser abgewaschen und war erstaunt wie zart sich meine Haut angefühlt hat. Sie war weich, sauber und strahlte ein wenig. Sogar mein Freund musste schmunzeln als er von der Arbeit kam und mich geküsst hat. Die Wirkung war wirklich der Hammer und das Ganze nur mit zwei Produkten, die in fast jedem Haushalt vorhanden sind. Eine absolute Empfehlung also!

Auch ich muss mich outen und sagen, dass ich eigentlich sehr oft ungeschminkt ins Bett gehe, meine AMUs am nächsten Tag einfach nur auffrische und dann einfach zur Arbeit gehe. Ja ich weiß, dass macht Falten und schädigt die Haut, aber meistens bin ich solange wach, dass ich einfach tod ins Bett falle. Ich möchte mich jetzt auch nicht rausreden, ja es ist wohl nur Faulheit.

Wie handhabt ihr es denn mit dem Abschminken und welche Produkte verwendet ihr zur Reinigung?

Liebe Grüße

Signatur